Freitag, 12. Januar 2018

Washi Tape Aufbewahrung...

Hallo Ihr Lieben,

geht es Euch auch so wie mir? Mit der Aufbewahrung von Washi Tape ist das so eine Sache. Einige liegen in Schubladen, ein paar in einer Schale auf dem Tisch. Doch so wirklich ist das nix...
Da ist mir wieder die MDF Box von pronty eingefallen, die ich immer noch unbenutzt und vor allem undekoriert hier liegen hatte.

Tada...


Ein Schmuckstück, oder?

Die Teile sind zunächst einzeln und werden einfach zusammengesteckt. Man braucht nichts kleben, das hält bombenfest. Bei einer Größe von 22x14 cm findet die kleine "Box" schnell einen Platz auf dem Schreibtisch und man sieht wieder was man hat.


Das MDF Holz habe ich mit Gesso vorbehandelt. Für die äußeren Seitenteile habe ich Papierreste mit Staz On bestempelt und danach aufgeklebt. Innen habe ich nur gestempelt.
Darüber habe ich matten Acryllack gestrichen, um die Box haltbarer zu machen. Staz On ist eine Stempelfarbe, die nicht verwischt (wenn sie getrocknet ist) und auf vielen (auch glatten) Materialien super hält.


Die Ränder sind mit Distress Ink "Ground Espresso" gewischt, das gibt den Vintage - Schmuddel Look. Kleiner Tip: Distress Farbe verwischt wenn sie lackiert wird, hier also vorsichtig arbeiten.

Nun noch die Washis über die Stangen hängen und fertig!


Ich hoffe Euch gefällt mein kleiner Tip zur Aufbewahrung von Washi. Über Kommentare würde ich mich natürlich sehr freuen!

Winke, winke...



verwendete Produkte:
MDF Lagercontainer für Dekorationsband | Washitape Spender  Dutch Doobadoo Gesso White 250 ml  Joy!Crafts Clearstamp ENG. POST CARD STAMPS - 6410/0025   Joy!Crafts Clearstamp - Old Letter Rose No. 2  Ranger Mini Distress Ink - Mini Kit No.14   Staz On Stempelkissen, schwarz


Blogger Tricks

Sonntag, 24. Dezember 2017

Von Herzen...


Winke, winke...
 

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Schönen Nikolaus...


Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun.
Lustig, lustig, traleralala,
bald ist Nikolausabend da,
bald ist Nikolausabend da!

Wer kennt diese Liedzeilen nicht?! Und heute schon ins Stiefelchen geschaut? Muss ja nicht immer ein Stiefel sein. Ich habe zum Nikolaus eine Box gebastelt in Weihnachtsmannoptik. Dafür war die Box Art Schablone von Dutch Doobadoo perfekt.
Sie läßt sich wirklich ganz leicht nacharbeiten. Zunächst habe ich die Umrisse der Schablone auf roten Cardstock übertragen und im zweiten Schritt dann ausgeschnitten. Schritt drei war das Nachfahren der gezeichneten Falzlinien mit Hilfe eines Lineals und eines Prikelstiftes. Jetzt läßt sich die Schachtel sehr gut an den Linien in die entsprechende Form falzen (4).



Die Box ist schon so gut wie fertig. Nun heißt es zusammenkleben (1). Ich habe doppelseitiges Klebeband verwendet. Im nächsten Schritt (2) habe ich mit einem Stanzer zwei Kreise ausgestanzt und mit einem Ettikettenstanzer (3) die angedeutete Gürtelschnalle gestanzt. Um den unteren Teil der Box habe ich aus schwarzem Cardstock einen etwa 2 cm breiten Streifen, als Gürtel, geklebt (4).


Jetzt blieb nur noch die Kreise und die Gürtelschnalle aufzukleben und den "Deckel" zu biegen.



Mit süßen Naschereien gefüllt ist das doch mal eine tolle kleine Nikolausbox! Ich hoffe ihr seid auch alle artig gewesen und durftet euch über eine süße Kleinigkeit freuen!

Winke, winke...

  



verwendete Produkte:

http://cards-und-more.de/images/product_images/info_images/470713040.jpg doppelseitiges Klebeband - 6 mm x 13 m 


Montag, 4. Dezember 2017

Smile...

Hallo zusammen,

heute mal kurz und knackig ein Kärtchen im Vintage Stil, den ich am liebsten mag ;).  Ich dachte Weihnachtliches kommt schon noch früh genug und ich mag jetzt noch gar nicht dran denken.

Meine Karte ist sehr einfach gehalten und doch mit Effekt. Das Grundgerüst bildet eine Karte aus Kraft Cardstock von Joy Craft



Darauf passend zugeschnitten Cardstock in Vanille und dann ein Designpapier aus einem Block von Studio Light. Von diesem Papier ist allerdings nicht mehr viel zu sehen, weil ich hier mit Distress Oxide tolle Effekte direkt auf dem Papier erzeugt habe.




Mit einer Schablone von Dutchdoobado habe ich Kreise mit der Distress Oxide Farbe Vintage Photo auf das Designpapier gewischt und trocken geföhnt. Die schmutzige Schablone habe ich mit Wasser besprüht und auf dem gerade noch gewischten Papier abgedrückt. Das gibt wunderbar verlaufende Effekte. Bitte wieder gut trocknen lassen. Gerne kann jetzt noch einmal mit Wasser gesprüht werden. Die Oxide Farbe löst wieder an und trocknet dann fleckig auf.
Am Rand habe ich noch Akzente mit Distress Oxide Broken China gesetzt.



Da könnt ihr wirklich wild experimentieren, die Oxide Kissen sind toll!!!

Mein Hauptmotiv ist hier ein Stempel von LaBlanche, doch ich denke ihr hab auch schöne Motive.
Der Spruch ist aus einem Set von Penny Black " Happy Thoughts". Gestempelt ist beides mit Black von Archival Ink.



Mit den Oxide Stempelkissen kannst du auch stempeln. Wenn du sie dann kurz antrocknen läßt (3 Sec.) und dann verwischt, gibt es eine tolle Optik. Im Bild oben ist der runde Poststempel so gemacht.


Ein paar geschnittene Fähnchen aus Restpapier, ein selbst gezeichneter schwarzer Rand und mit Tonic Nuvo Crystal Drops vereinzelt gesetzte schwarze Punkte runden die Karte ab und geben ihr kleine Akzente.



Ich hoffe sehr euch gefällt die Karte und ich konnte euch Lust machen kreativ zu werden.
Winke, winke...






verwendete Produkte:
Tonic Nuvo crystal drops 30ml ebony black


Joy! Crafts - Kraft Paper - Karten & Umschläge | Karte 13x13 / Umschläge 14x14 cm 
 Studio Light Paper Pad PPSL26  Ranger - Tim Holtz Distress Oxide Ink Pad Vintage Photo  Ranger - Tim Holtz Distress Oxide Ink Pad Broken China 

 Dutch Doobadoo Dutch Mask Art - Bubbles  Penny Black - Clearstamp Happy Thoughts

Mittwoch, 1. November 2017

Envelope Art - Dutch Doobadoo

Hallo zusammen,

nach einer kleinen geplanten DT-Pause ist es nun wieder an der Zeit euch mit meinen Ideen zu "füttern". Starten möchte ich heute mit einer Umschlag - Schablone aus der Envelope Art Reihe von Dutch Doobadoo. Diese Schablonen sind super einfach zu verwenden.



Zunächst habe ich mir Kraft Cardstock von Joy Craft ausgesucht und für den Umschlag verwendet. Auf den Cardstock habe ich mit Bleistift die Umrisse der Schablone nachgezeichnet, inklusive der Falzvorgaben (1.). Mit einer Schere wird nun die Vorlage ausgeschnitten (2./3.). Mit Hilfe eines Lineals und eines Prickelstiftes bin ich die vorgezeichneten Falzlinien nachgefahren, das erleichtert das Falten des Papieres und das Ergebnis wird sauberer (4.).


Diese Schablone ist sehr einfach zu falten. Die Seitenränder nach innen klappen (1.) und die untere Fläche auf die Obere, mit der kleinen Aussparung, klappen (2./3.).

 
Bevor ich es zusammengeklebt habe, habe ich den Umschlag dekoriert. Ich habe mir dazu Papiere aus den Papierblöcken von Studio Light "Frozen Forest" ausgesucht und kleine Deko Herzen aus der Cardboard Art Reihe von Dutch Doobadoo. Zunächst habe ich die Ränder des Herzens mit Distress Ink "Ground Espresso" eingefärbt.


Mit Stazon "Jet Black" und einem Stempelmotiv aus dem Joy Craft Clear Stamp Set "Sending Message" habe ich das Herz bestempelt (1./2.)


Zur Gestaltung des Umschlages habe ich ein paar Stempelabdrücke aus dem Joy Craft Clear Stamp Set "Sending Message" direkt auf den Cardstock gesetzt und anschließend mit Papierschnipseln gearbeitet.


 
Als kleine Akzente habe ich schwarze und klare Tropfen mit den Nuvo Drops gesetzt.  


Für den kleinen Umschlag habe ich zu guter Letzt ein Tag in der selben Optik gestaltet. Der hier verwendete Spruch ist aus einem Stempelset von Penny Black "Happy Thoughts".

So leicht gemacht und doch mit vielen Details versehen. Diese Umschlag Schablone läßt sich für jede Gelegenheit einsetzen, ob Geburtstagsgruß, Einladung oder Weihnachtswünsche. Ich hoffe ich konnte euch neugierig machen!



Winke, winke...




 


verwendete Produkte: